1919 bis 2019 – ZEITREISEN Moderne Perspektiven zu historischen Motiven

  • 1_Bauernhaus
  • 1_Bauernhaus

Welche fotografischen Möglichkeiten haben wir und wie nutzen wir diese? Dieser spannenden Frage widmeten die Mitglieder des MV-Foto ihre Aufmerksamkeit. Dazu bedienten sie sich der bis zu 100 Jahre alten Fotografien der Schweriner Photo-graphischen Gesellschaft, deren Nachlass heute im Freilichtmuseum Schwerin-Mueß aufbewahrt wird. Für die vergleichende Exposition in der MV-Fotogalerie standen gleich 10 Themen der frühen Lichtbildfreunde Pate: Architektur, Glas, Stillleben, Wintermotive, Nacht- und Schattenaufnahmen waren ebenso im Mittelpunkt der stilistischen Erörterung wie spielende Kinder und arbeitende Menschen. Alle Themen werden mit alten und neuen meister-lichen Fotografien belegt und laden zu einer eigenen Zeitreise ein. Einige Ausstellungsteilnehmer bedienten sich analoger Aufnahmeverfahren, um die Aussagekraft der alten Meister zu erreichen. Andere nutzen die modernsten Erfindungen der Fotobranche sowie besondere Papiere und spezielle Druckverfahren Eine Fazit bleibt: Eine gute Fotografie entsteht vor der Betätigung des Auslösers im Kopf des Fotografen. Das gilt für früher wie für heute.
Eröffnung Sonntag, 29.09.2019, um 15 Uhr in der MV-Fotogalerie, Puschkinstr. 13 (VHS). Die Ausstellung ist bis zum 17.11.2019 immer Do – So von 15 – 18 Uhr zu besichtigen. Der Eintritt ist frei.

Mit freundlicher Unterstützung durch das Freilichtmuseum Schwerin Mueß. Wir danken für die Bereitstellung der alten Exponate.

 

Text: Volker Janke

Titelfoto neu: Volker Janke, Bauernscheunen in Schwerin-Mueß, Sony A7R, 24mm, ISO 500, 1/160s, f/4

Titelfoto alt: H.-P. Holldorff, 3 Bauernhäuser bei Tramm, Trüber Tag, bearbeiteter Digitalabzug der 6×9 Braunsiegel-Negativplatte

Das könnte Dich auch interessieren...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.